Veränderung der Prädikatszuordnung zu den Punkten

unter 90 Punkten nicht befriedigend
90 bis 91,5 Punkte befriedigend
92 bis 93,5 Punkte gut
94 bis 96 Punkte sehr gut
96,5 Punkte hervorragend
ab 97 Punkte vorzüglich
 

Beispiel für eine Bewertungskarte Jungtierschau (Copyright by www.kaninchenzucht.de):

Erklärungen
Geschlecht: 1.0 = Rammler; 0.1 = Häsin
Kennzeichnung rechts = Vereinstäto Bsp. I104 oder Z299
Kennzeichnung links = 4.5.25; Monat (April), Jahr (2005), laufende Zuchtbuchnummer dieser Rasse vom Verein (25)

Gesamtnote
Übersicht der Kriterien für die Bewertung von Jungkaninchen (Alter 3 bis 8 Monate)

Bemerkung

Prädikat

Hilfspunkte

Sehr gut in allen Positionen

sg.

8/7

4 bis 6 positive Bemerkungen

sg.

8/6

3 positive Bemerkungen

sg.

8/5

2 positive Bemerkungen

sg.

8/4

eine positive Bemerkung

sg.

8/3

eine positive und eine negative Bemerkung

g.

6/2

eine negative Bemerkung

g.

6/1

2 negative Bemerkungen

g.

6/0

3 und mehr negative Bemerkungen

bf.

befriedigend

schwere Fehler

nb.

nicht befriedigend

 

 

 

 

Bewertungspositionen bei einer normalen Kaninchenschau (Tiere ab 8 Monate und älter)

Position

Beschreibung

mögl. Punkte

recht gute Bewertung
(bisherige höchste Punktzahlen
 98 oder 98,5 Punkte)

Position 1

Gewicht (je nach Rasse unterschiedlich)

20

20

Position 2

Körperbau und Form

20

19,5

Position 3

Fell (dichte usw.)

15

14,5

Position 4

Rassemerkmale z.B. Kopf (evtl. auch Ohr)

15

15

Position 5

besondere Rassemerkmale z.B. Rumpfzeichnung, Farbe

15

14,5

Position 6

besondere Rassemerkmale z.B. Unterfarbe

10

10

Position 7

Pflegezustand

5

5

 

Veränderung der Festsetzung des Zuchtjahres
Das Zuchtjahr beginnt -abweichend vom Kalenderjahr-
ab sofort jeweils am 01. November und endet am 31. Oktober des
folgenden Kalenderjahres. Tiere, die im November bzw. Dezember
geboren werden sind mit folgendem Zuchtbuch-Täto zu versehen:
0 - Zuchtjahr – Zuchtbuchnummer Beispiel: Geburt am 07. November
( oder Dezember ) 2006, das Tier wird als 4.Tier dieser Rasse
( bzw. dieses Farbenschlags ) ins Zuchtbuch eingetragen
Zuchtbuch-Täto: 0 7 4 Ausstellung als Jungtier ( mit Täto 0 … )
bis zum August möglich, bei Ausstellung im
September keine Bewertung als Jungtier

Künftige Meisterschaften auf Bundes-Kaninchenschauen
Der Titel eines Deutschen Meisters wird – wie bisher – vergeben, wenn mindestens
5 Zuchtgruppen von mindestens 3 Ausstellern ausgestellt werden. Dabei darf ein
Aussteller maximal 2 Zuchtgruppen ausstellen.

Zusätzlich wird der Titel eines Deutschen Vizemeisters vergeben, wenn mindestens
10 Zuchtgruppen von mindestens 5 Ausstellern ( wiederum max. je 2 Zuchtgruppen )
ausgestellt werden.

Die Tiere müssen ausgestellt sein, die Meldung allein genügt nicht.
Bei Punktgleichheit in allen Positionen werden zwei Deutsche Meister vergeben,
jedoch dann kein Vizemeister.

Stammen die höchstbewertete und die zweithöchstbewertete Sammlung vom gleichen
Aussteller, so wird kein Vizemeister vergeben.

Für die Jugendabteilung gelten sinngemäß folgende Regelungen:
Der Titel eines Deutschen Jugendmeisters wird – wie bisher – vergeben, wenn
mindestens 3 Zuchtgruppen von mindestens 2 Ausstellern ausgestellt werden
( je Aussteller max. 2 Zuchtgruppen ).

Zusätzlich wird der Titel eines Deutschen Vizejugendmeisters vergeben, wenn
mindestens 6 Zuchtgruppen von 4 Ausstellern ( wiederum max. je 2 Zuchtgruppen )
ausgestellt werden.